Manuela Imboden-Fux; Naturgruppenleiterin und Geschäftsleitung

Seit 1996 arbeite ich im sozialen Bereich. In meiner bisherigen beruflichen Tätigkeit arbeitete ich mehrheitlich mit Kindern und Jugendlichen. Zu dem begleitete ich Erwachsene in Krisensituationen.

 

In der Natur erlebe ich immer wieder Energie- und Genussmomente. Für mich bietet sich die Natur zum Sein an, ohne Druck oder Erwartungen. Sie ist da, ich darf sie erleben, wertschätzen und geniessen. Sie stellt mich aber auch vor Herausforderungen und zeigt mir auf sanfte Art und Weise ohne Drängen eigene Grenzen auf. Ich nehme diese Herausforderungen im eigenen Rhythmus an. Als Mutter von zwei Kindern erlebe ich, wie selbstverständlich sich die Kinder in der Natur aufhalten und deren Angebote aufnehmen.

 

Meine Ausbildungen:

  • 2003 Diplom in Sozialpädagogik HF an der BFF in Bern
  • 2009 Bachelordiplom in Psychologie mit Vertiefung in klinischer Psychologie an der ZHAW in Zürich
  • 2013 Naturgruppenleitern Alfred Adler Institut Bern in Laupen

Eveline Kalbermatten; Waldspielgruppenbetreuerin Montagmorgen und Dienstagnachmittag und Walderlebnis Samstag

Ich heisse Eveline Kalbermatten und wohne in Glis. Ich bin verheiratet und Mutter von zwei Kinder. In meiner Freizeit bin ich mit meiner Familie sehr oft in der Natur, im Wald und an Bergseen anzutreffen. Ich finde es spannend die Natur aus dem Blickwinkel der Kinder zu betrachten, mit den Kindern zu spielen, den Wald neu zu entdecken und das zu jeder Jahreszeit.

Carmen Studer; Waldspielgruppenbetreuerin Dienstagmorgen

Mein Name ist Carmen Studer. Ich bin zweifache Mama und als Ernährungsberaterin in eigener Praxis tätig. Das Wohl der Kinder liegt mir sehr am Herzen. Ich finde es jeden Tag aufs Neue spannend, wie viel wir doch von Kindern lernen können. Dabei ist es mir sehr wichtig, die Welt immer wieder durch die Augen der Kinder zu sehen. Wo könnte das besser gehen, als draussen in der freien Natur? Die Natur ist für mich Erholung, Kraftquelle und Inspiration in einem. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit Manuela und den Kindern den Wald mit seinen verschiedenen Farben und Facetten zu erkunden.

Daniela Ackermann; Waldspielgruppenbetreuerin Mittwochmorgen

Mein Name ist Daniela Ackermann. Ich bin Mutter einer Tochter und arbeite als Mithilfe in einer Kindertagesstätte.
In den Jahren 2013 und 2014 habe ich die Ausbildung zur Spielgruppenleiterin und anschliessend zur Waldspielgruppenleiterin gemacht. Seit September 2015 darf auch ich Manuela in den Wald begleiten. Ich freue mich, mit den Kindern die Natur auf ihre Art & Weise entdecken zu können und eine lustige, sowie spannende Zeit miteinander zu verbringen.

Diego Imboden; Platzwart

Aus der Begebenheit der Natur schöpfen wir angepasste Herausforderungen für Kinder. Um die Natur auf unterschiedlichen Ebenen positiv erleben zu können sind Schutz und Sicherheit wichtige Voraussetzungen. Deshalb erachte ich die Einrichtung am Waldplatz als Grundlage um die Kinder in warmherziger und gutmütiger Weise zu begleiten.

Veränderungen am Waldplatz nehme ich mit Bedacht und Respekt gegenüber unserer Mutter Erde vor. Die Waldpflege empfinde ich als dankbare Arbeit. Zu beobachten, wie Jungbäume unter ungünstigen Wachstumsbedingungen ein mühseliges Dasein fristen und nach getroffenen Massnahmen vor Kraft und Dynamik strotzen, löst Zufriedenheit und Faszination bei mir aus.

Fernab aller Gedanken alltäglicher Herkunft lasse ich mich von der Natur in ihren Bann ziehen. Wobei doch auf wundersamer Weise plötzlich auf dem Nachhauseweg die Lösung einer bevorstehenden Herausforderung im Rückspiegel geschrieben steht.